Hoffentlich wird diese Offenbarung eine endlose Diskussion über unsere Zukunft auslösen. Wir werden alle unten beschriebenen Themen analysieren und unweigerlich eine Lösung für uns und unsere Kinder finden.

QUARANTÄNE

Deutschland, Radikaler Feminismus, Fall der europäischen Zivilisation

     Nach meiner Scheidung von meiner Frau, die sich sofort das Virus einfing und mich aus der Wohnung warf, begann ich mit Frauen aus der Gegend Kontakt aufzunehmen und sie zu studieren. Neue Kontakte zu knüpfen war nicht einfach. In Deutschland lernt man sich nicht auf der Straße kennen. Man lernt sich nirgendwo kennen. Alle meine Versuche, jemanden kennen zu lernen, endeten mit einem Misserfolg. Ich habe von allen Frauen den gleichen Satz gehört: „Ich habe einen Freund“ bedeutet, dass ich einen Freund habe. Tatsächlich haben sie keinen Freund.

   

          Gestern war ein schöner Tag. Es war Sonntag der 13. September 2020. Ich war mit den Kindern bei Dominik in Wülfrath. Wir werden noch viele Male zu Dominik zurückkommen. Und von diesem kleinen Dorf möchte ich Ihnen jetzt erzählen. Es gibt hier keine „neuen Leute“, *Zuwanderer, Auswanderer aus südlichen Ländern, meistens aus der arabischen Kultur. Fast alle von ihnen kamen mit gefälschten oder gar keinen Dokumenten, aber wie in ganz Deutschland gibt es auch hier viele „letzte Menschen“, *dieletzten Menschen“ sind Menschen, die allein in großen Wohnungen ohne Kinder leben.

Wir werden im weiteren Verlauf darüber tiefgreifender sprechen und dieses Thema gründlich erörtern, denn dieses Paradox wird zum größten Zusammenbruch eines sehr schönen Landes und eines klugen, pragmatischen Volkes, das darin lebt, führen.

          Wülfrath – eine kleine Stadt, die 30 Kilometer von der Hauptstadt unseres Landes entfernt ist. Ein Dorf, in das keine neuen Menschen eingedrungen sind. Alle Traditionen sind hier bewahrt worden. Die Menschen sind freundlich, sie sagen Hallo, auch wenn man sich zum ersten Mal sieht. Mehrere Kirchen auf verschiedenen Seiten, die die Bevölkerung auf die Zeit aufmerksam machen, die wie im Fluge verfliegt und nie wieder zurückkommt. Ein kleines Restaurant öffnet um 12:00 Uhr, aber die örtlichen Rentner warten darauf, dass es ab 11:00 Uhr öffnet. Sie wärmen sich in der Sonne, erzählen sich verschiedene Geschichten, um die eine Stunde vor dem Essen zu verkürzen. Sie alle kennen einander und heißen Fremde willkommen, als ob sie sie in dieses kleine Paradies einladen würden. ………

   

BARBARA (der Anfang – 18. September 2020)

Ich kam in das Bordell ohne jegliches sexuelles Verlangen. Sayid hat mich hierher gebracht. Sie haben schon von ihm gehört, aber nur kurz. Sayid ist vorne. Der Puff war preiswert, aber sehr aktiv. Die Einrichtung ist unterdurchschnittlich, die Mädchen sitzen mit gelangweilten Gesichtern. Aber sie sind hübsch, jedoch nicht alle. Die Männer sind meist Türken, die Frauen sind wie üblich rumänisch. Ich hatte es schon gesehen und schlenderte ohne Interesse durch die Räume der Liebesfabrik. Es war ein bisschen traurig dort. Der Innenraum ließ viel zu wünschen übrig. Türken in weißen Kitteln reizen mich nicht. Sayid nahm einen seiner Bekannten mit nach oben. Ich blieb allein. Ich näherte mich der „Ukrainerin“, wie ich sie nannte. Sie sah sehr wie eine von uns aus. Sie sagte mir, dass ich schöne Augen habe, worauf ich antwortete, dass ich immer noch, wie jeder andere bezahle. Sie und ich kamen an der Bar ins Gespräch. Dann kamen die anderen Mädchen rüber und wir haben gelacht, ich weiß nicht mehr worüber. An einem Punkt schob Barbara die Mädchen beiseite und ging durch uns hindurch.

– Bleib stehen.

– Sieh mich an………..

Gott segnete sie und Gott sprach zu ihnen: Seid fruchtbar und vermehrt euch, bevölkert die Erde, unterwerft sie euch und herrscht über die Fische des Meeres, über die Vögel des Himmels und über alle Tiere, die sich auf dem Land regen.